Drucken



Die erste Mannschaft der Spielvereinigung Müllenbach in ihren Anfangsjahren 1929. Image
 
Spvgg 1924 Müllenbach e. V. – Vereinsgeschichte


Der heute als Sportverein bekannte Fußballverein Müllenbach wurde eigentlich schon im Jahre 1921 unter dem damaligen 1. Vorsitzenden Peter Zirwes gegründet.
1924 drohte dann aufgrund der herrschenden Wirtschaftskrise aus finanziellen Gründen die Auflösung des Sportvereins Müllenbach. Aus diesem Grund schloss man sich mit dem Turnverein zur so genannten
Spvgg, der Spielvereinigung Müllenbach zusammen.

In den ersten Jahren nach der Gründung war Müllenbach unter dem 1.Vorsitzenden Johann Stoll I. überall ein gefürchteter Gegner. Bis 1932 wurde die Mannschaft insgesamt achtmal Kreismeister des Kreises Cochem. Neben dem Fußball war Müllenbach in diesen Jahren auch durch hervorragende Gymnasten und Leichtathleten weit über die Grenzen der näheren Umgebung bekannt.

Zu Beginn des 2. Weltkrieges ereilte dann auch die Spielvereinigung 1924 Müllenbach das gleiche Schicksal wie viele andere Vereine. Das Vereinsleben und der Spielbetrieb kamen vollständig zum Erliegen. Viele hervorragende und verdiente Sportler, die an der Gründung und an den Erfolgen der ersten Jahre Anteil hatten, mussten im Krieg ihr Leben lassen.

 
Image Die erste Mannschaft von 1948 aufgenommen als Alte Herren im Jahre 1971 auf dem Sportplatz in Laubach.
 
 
Die erste Mannschaft von 1956.
Im Vordergrund links der Ehrenpräsident Theo Barby (+ 2006).
Image
 
 
 
Image Die erste Mannschaft von 1962. Vierter von rechts der heutige Leiter der vereinsinternen Gymnastik-Gruppe der Spvgg, Albert Klotz.
 
1946 wurde der Spielbetrieb unter dem Vorsitzenden Walter Stoll wieder aufgenommen. In dieser Zeit konnte schnell wieder an die guten Leistungen der Vorkriegsjahre angeknüpft werden. 1952 kam dann ein erneuter Rückschlag für die Spielvereinigung. Durch die Abwanderung vieler Jugendlicher in größere Städte kam der Spielbetrieb erneut, wenn auch nur für zwei Jahre, zum Erliegen.

1954 war auch dieses Tief überwunden. Es konnte wieder eine Mannschaft gemeldet werden, die sich zunächst in der 3. Kreisklasse behaupten musste. 1955 trug die Jugendarbeit unseres Ortes erste Früchte. Die damalige A-Jugend errang die Kreismeisterschaft. 1957 stieg die 1.Mannschaft in die 2. Kreisklasse auf, in der sie 1959 und 1962 die Staffelmeisterschaft errang. 1962 folgte dann auch der Aufstieg in die 1. Kreisklasse. In diesem Team waren viele Spieler der A-Jugend-Kreismeistermannschaft von 1955 aktiv. Von 1963 bis 1965 war der Spielerkreis so groß, dass vorübergehend eine 2. Mannschaft gemeldet werden konnte, die in der 3. Kreisklasse spielte. 1969 wurde die B-Jugend unter ihrem Trainer Ludwig Mengel Kreismeister.

Die B-Jugend von 1969. Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft. In ihrer Mitte der Erfolgstrainer Ludwig Mengel. Image
 
Im Jahre 1971 erfolgte dann aufgrund der immer dünner werdenden Spielerdecke der Zusammenschluss mit unserem Nachbarort zur SG Müllenbach/Laubach. Der hierdurch erhoffte Erfolg blieb jedoch zunächst aus. Die 1. Mannschaft stieg in die 2. Kreisklasse ab. Hier wurde 1974 die Staffelmeisterschaft und somit der erneute Aufstieg in die 1. Kreisklasse Hunsrück/Mosel, die spätere Kreisliga B, geschafft.
1977 konnte Ludwig Mengel erneut eine Jugendmannschaft zur Kreismeisterschaft führen. Diesmal gelang ihm dies mit der D-Jugend.

 
Image Der amtierende Staffelmeister von 1974 und somit Aufsteiger in die Kreisklasse-B.
 
1983 folgte dann der Abstieg der 1. Mannschaft in die Kreisliga C, während die 2. Mannschaft in der Reserveklasse Staffelmeister wurde.Staffelsieger wurde 1984 auch die von Rudi Gilles betreute C-Jugend der JSG Müllenbach/Laubach/Leienkaul. Drei Jahre später errang die 2. Mannschaft erneut den Staffelsieg in der Reseveklasse.
Nachdem die 1. Mannschaft einige Jahre lang immer in der Spitzengruppe der Kreiliga C Hunsrück/Mosel zu finden war, gelang 1991 unter Trainer Alois Klotz der langersehnte Aufstieg in die Kreisliga B Nord. Wenige Tage später konnte auch das Turnier um den Verbandsgemeindepokal in Kaisersesch gewonnen werden.


Die 1. Mannschaft 1978 auf dem Sportplatz in Laubach. Unter den Spielern (hintere Reihe dritter v. L.) Willi Klotz, der vier Jahre später einem tragischen Verkehrsunfall zum Opfer fällt. Image
 
Im Jahre 1994 zerbrach die SG Müllenbach/Laubach, nachdem sie 23 Jahre lang bestanden hatte. Die Spvgg Müllenbach war nunmehr im Seniorenbereich auf sich alleine gestellt. Trotz dieser Tatsache konnten hier nach wie vor zwei Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet werden. Im Jugendbereich bildete man gemeinsam mit den Vereinen aus Laubach, Leienkaul und Kaisersesch ab der Saison 1996/97 eine große Spielgemeinschaft.
Sowohl die Jugend- als auch die Seniorenmannschaften agierten in der Folgezeit recht erfolgreich. So belegte die 1. Mannschaft der Spvgg Müllenbach in der Kreisliga B zumeist Plätze im vorderen Tabellendrittel und gewann zudem 1996 den Verbandsgemeindepokal in Hambuch.
Im Jahre 2000 gelang dem Team schliesslich unter Spielertrainer
Lothar Schenk aus Binningen der Aufstieg in die A-Klasse.
Die 2. Mannschaft schaffte 1996 den Einzug ins Halbfinale des Kreispokalwettbewerbes II und wäre 1999 beinahe Meister der Kreisliga D geworden. Aus dem Nachwuchsbereich sollen die Staffelsiege der D-Jugend
1998 sowie die der A- und E-Jugend im Jahre 1999 nicht unerwaehnt bleiben. Die C-Jugend wurde gar 1999 Kreismeister und anschliessend in der Vorrunde wiederum Staffelsieger.

Mit Wirkung zur Saison 2000/2001 wurde dann in allen Jugend- und Seniorenbereichen die neue SG Vordereifel gegründet. Sie besteht aus der Spvgg. Müllenbach, dem SV Laubach, dem SV Leienkaul, dem FC Kaisersesch sowie dem TuS Kaisersesch. Die SG Vordereifel schickte zunächst in den Kreisligen A, B und C drei Seniorenmannschaften ins Rennen. Nach ihrem Abstieg aus der B Nord wurde die II. Mannschaft aufgrund der zu dünnen Spielerdecke jedoch 2001 abgemeldet. Die neu formierte 1. Mannschaft gewann zwar im Sommer 2000 in Masburg den Verbandsgemeindepokal, in der Folgezeit liessen die anfänglich guten Leistungen jedoch nach. Am Ende der Spielzeit 2001/2002 stieg die Mannschaft aus der A-Klasse ab.
Im Jugendbereich sind alle Altersklassen besetzt. Die D-Jugend wurde
2001 und 2002 jeweils Staffelsieger, im Jahre 2001 gewann sie gar den
Kreispokal.
 
Image In der Saison 1990/91 kann die 1. Mannschaft der Spvgg Müllenbach den Aufstieg in die B-Klasse feiern.
 
Ein wesentliches Element der Spvgg Müllenbach ist die Alte-Herren-Mannschaft. Nach mageren Jahren mit erheblichem Personalmangel hat sich das Team mittlerweile stabilisiert. Im Jahre 2002 gelang es der Truppe, in Masburg den AH-Verbandsgemeindepokal zu gewinnen.

Grosser Beliebtheit erfreut sich auch die von Albert Klotz betreute Freizeit-Gymnastikgruppe, die sich einmal wöchentlich trifft. Hier besteht auch für nicht fussballinteressierte Vereinsmitglieder die Möglichkeit, sich körperlich fit zu halten.
Mit einer erstklassigen Aufstellung schaffte die Spvgg 1999/2000 den Aufstieg in die A-Klasse. Image
 
 
 
Image Zum Abschluss noch ein Suchbild. Im Archiv der Spvgg befindet sich dieses Foto. Wer kann Informationen hierzu geben? Wen zeigt das Foto und bei welcher Gelegenheit?
 
Text: Spvgg Müllenbach, Schriftführer Bernd Peters
Fotos: Archiv der Spvgg Müllenbach
Internetbearbeitung: Dieter Laux


Gefällt Ihnen unsere Homepage? Senden Sie uns Ihre Meinung per e-mail. Ihre Mail wird in unserem Gästebuch veröffentlicht.

mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!